50. T.o.R. am DO 14.06. mit Volker Strübing

tor flyer spezial 2012 T.o.R.-Logo (c) Pascal-Anne Lavallée Layout (c) Carmen Sulzenbacher

Die Hauptinformationen dürften dem oben stehenden Flyer leicht zu entnehmen sein, aber die Abteilung Literaturbetrieb Süd für Unbeschwertheit, oder wie andere auch sagen: Text ohne Reiter, die Innsbrucker Lesebühne, macht es sich ungern leicht, wenn auch schwierig ausgedrückt werden kann, was gesagt werden muss. Denn wir glauben es ja selbst kaum, aber unsere kleine Rasselbande der Performanzliteratur besteht nun seit mittlerweile 50 Auftritten und dieses Jubiläum will gefeiert sein mit einer ganz großen Spezial-Ausgabe der Lesebühne.

Geboten werden dabei die besten Texte aller Zeiten der Herren Gründungsmitglieder Abermann, Fritz, Koschuh und Prosser – Wünsche nach speziellen Texten werden unter textohnereiter at gmail dot com sowie vor Ort gerne entgegen genommen. Neben der Darbietung dieser Klassiker werden wir es uns aber auch nicht nehmen lassen, gewohnt charmant und chaotisch durch den Abend zu gondeln, Experiment, Literatur und Unterhaltung zu verbinden – denn hierin zeigt sich wahre Professionalität: Es seit 50 Auftritten professionell sowie mit der allergrößten Absicht und Sorgfalt so aussehen lassen, als wären wir immer noch gleich dilettantisch wie ganz zu Beginn.

title=

Das sieht leicht bei uns aus, weil es leicht für uns ist, wäre aber alles noch nichts, hätten wir mit unserem diesmaligen Gast Volker Strübing nicht jemanden gewinnen können, der für Lesebühnen ungefähr das ist, was der Guglhupf für den Sonntag bedeutet – wie alle bestätigen werden, die sich noch an Strübings erstes Innsbruck-Gastspiel beim Bierstindl Prosa Festival erinnern können. Die weiteren Details, Biographien und Werkproben entnehmen Sie bitte wie stets den oben verlinkten Websites, falls überhaupt noch Zweifel darüber besteht, dass ein Mitglied von LSD – Liebe statt Drogen oder der Chaussee der Enthusiasten den Gang am Donnerstag, den 14.06. um 20:00 Uhr ins Moustache mehr als nur wert ist.

Außerdem verraten wir vielleicht noch, was es denn eigentlich mit unserem Namen auf sich hat, welche der vielen sich im Umlauf befindlichen Geschichten über die näheren Umstände der Gründung unserer Lesebühne nun eigentlich stimmt und was uns sonst noch am Herzen liegt. Es wird ein Fest, bleibt nicht in Scharen aus, wir können uns jetzt schon an nichts mehr erinnern.

Leicht lesbare Kurzinformation:
Text ohne Reiter wird 50 und feiert das am 14.06.2012 um 20:00 Uhr im Moustache mit einer Spezial-Ausgabe mit Stargast Volker Strübing (Berlin) und den besten Texten aus 5 Jahren Lesebühne (spezielle Textwünsche an textohnereiter at gmail.com) sowie noch mehr Neuen, Bewährten und Sensationen.

Article Global Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Eli Pets

Hinterlasse eine Antwort