Category Archives: 2015

23./24.10. – Ö-Slam 15 in Bäckerei und Treibhaus


Liebe Freunde von Text ohne Reiter,
auch wenn die Lesebühne nicht mehr liest, haben ihre Mitglieder dieses Jahr genutzt, um eine noch größere Bühne zu bauen: Der Ö-Slam, also die österreichische Poetry-Slam-Meisterschaft, kehrt zurück nach Innsbruck. Wir haben 28 SlammerInnen am Start, die in der Bäckerei und im Treibhaus an zwei Tagen um den begehrten Ö-Slam-Titel kämpfen werden. Der Vorverkauf läuft schon, und zwar über Treibhaus.at oder direkt im Treibhaus-Café. (Achtung: Auch der Vorverkauf für die Bäckerei-Vorrunde erfolgt übers Treibhaus). Weitere Infos, die Rundenauslosung und lustige Vorstellungen der TeilnehmerInnen gibt’s unter ö-slam.at oder auf der Ö-Slam-Facebook-Page.
Wir würden uns freuen, auch Freunde von der Lesebühne im Publikum wiederzusehen.
Genießt den Herbst!

Das war der T.o.R. Auflesungsabend 11. Juni 2015

T.o.R. Auflesungsabend Do 11. Juni 2015

Das war’s, der Auflesungsabend ist Geschichte. Fotos davon gibt es hier und wir mussten nicht einmal mehr selbst einen Nachbericht schreiben, denn es gibt einen Nachbericht auf Provinnsbruck. Bleibt uns also nur noch, Euch einen schönen, erholsamen und ereignisreichen Sommer zu wünschen und dezent darauf hinzuweisen, dass es von uns noch ein Open Air Spezial gibt mit den Gästen Marc Carnal und Max Horejs am 31. Juli 2015 im Rathaus Innenhof, Oberer Stadtplatz 1-2 in Hall in Tirol (bei Schlechtwetter im Kulturlabor Stromboli).

Und weitere Infos über weitere verhaberte Veranstaltungen, Aktivitäten und weiteren Verderb und Gedeih der Lesebühne wie ihrer Mitglieder bekommt ihr natürlich weiterhin auf diesen magischen Kanälen.

Text ohne Reiter Auflesungsabend im Juni

gruppenfoto text ohne reiter 2007

Wer es bzw. uns nicht sofort wiedererkennt: Das oben stehende Lichtbild aus dem Jahr 2007 zeigt tatsächlich uns. Was es aber auch zeigt: Es ist seither viel Zeit vergangen, genau genommen sieben Jahre.

Sieben Jahre, in denen wir uns jedes Monat immer wieder selbst überraschten, verwirrten und freuten auf und mit unterhaltsamen, verstörenden und pathetischen Texten, sieben Jahre mit immer wieder einzigartigen Lesegästen, Tief- und Höhepunkten und allem dazwischen, aber eben auch sieben Jahre, nach denen wir nun nach reiflichem Nachdenken sagen müssen: Es ist wieder Zeit für etwas Neues, denn am schönsten ist Aufhören, wenn es am schönsten ist, also leider jetzt. Weil es aber vor allem auch sieben Jahre mit dem besten, treusten und vor allem attraktivsten Publikum waren, das wir uns nur wünschen können, gehen wir nicht, ohne uns noch einmal mit einem Ausritt gebührend von euch zu verabschieden.

Konkret gesagt heißt das, die Abteilung für Performanz, Liminalität und Kryptik, oder wie andere auch sagen: Text ohne Reiter – die Innsbrucker Lesebühne, wird noch einmal, und zwar am Donnerstag, den 11. Juni 2015 um 20:00 Uhr im Moustache mit allen hauptamtlichen T.o.R.-Stammautoren Stefan Abermann, Martin Fritz, Markus Koschuh und Robert Prosser aufwarten, die ihre wichtigsten Texte aus den langen Jahren Lesebühnenschaffens oder vielleicht auch ganz Neues darbieten werden. Lasst uns also noch ein letztes Mal in dieser Form zusammenkommen und sieben Jahre feiern, denn das war es in jedem Moment: ein großes, glitzerndes, goldiges Fest.

Und naturgemäß heißt das Ende in dieser Form nicht, dass es gar nicht weitergeht – die T.o.R.-Autoren werden natürlich weiterhin in diversen Zusammensetzungen auf diversen Bühnen zu erleben sein – wir werden euch hier (und auf unserer neuen Facebook-Page) über unsere Aktivitäten auf dem Laufenden halten und auch darüber, ob und unter welchem Namen und mit welchem Personal die Lesebühne nach der Sommerpause eventuell wie ein Phoenix wiederauferstehen wird oder was auch immer sonst passieren mag. Bleibt dran – wir sind selbst schon sehr gespannt.

Kurzzusammenfassung zum Schluss:
Do 11.Juni 20:00h Moustache: T.o.R. Auflesungsabend.
Und zum Facebook-Event geht es hier entlang.